Gotfilled Charly Summer Bekommt Einen Schwanzknall

0 Aufrufe
0%


Ich spürte, wie sich das Bett bewegte. es ließ mich aufwachen. Ich lag ein paar Sekunden da, bis mir klar wurde, dass ich nicht allein war. Neben mir war meine 14-jährige Nachbarstochter. Ich konnte ihren ruhigen, gleichmäßigen Atem hören, als wir nach unserem Sex tief und fest schliefen. Er schien sich keine Sorgen auf der Welt zu machen. Aber das war vor ein paar Wochen nicht der Fall, als sie weinend auf meiner Couch saß, Tränen über ihre Wangen liefen und mich anflehte, ihrer Familie nicht zu erzählen, was ich gerade gesehen hatte. Nach reiflicher Überlegung sind wir zu einem Kompromiss gekommen, der mich glücklich gemacht hat und den ich in seinem jetzigen Zustand akzeptiere.
An diesem schicksalhaften Tag ging ich durch meine Hintertür, um in einem abgelegenen Teil meines Gartens zu arbeiten. Während ich arbeitete, hörte ich Glucksen und andere Geräusche hinter meinem Rasenschuppen. Ich ging leise in die Ecke und sah mich um. In einer Strandstadt waren Martha und ihr Freund nackt. Sie lag auf dem Rücken, die Beine hoch und weit über ihn gespreizt, und penetrierte seinen Schwanz in und aus ihrer Teenager-Vagina. Noch ein paar Sekunden hörte ich: Marty, ich bin hier. Nimm es Baby, nimm alles
Um eine Konfrontation mit meinem Freund zu vermeiden, verließ ich dann leise die Gegend und schwor mir, die Bühne für ihn zu öffnen, wenn sich die Gelegenheit ergab. Nach ungefähr 2 Stunden radelte ich aus meiner Garage für eine kurze Fahrt durch die Nachbarschaft, wie ich es regelmäßig mache. Als ich herauskam, saß Martha auf dem Kopfsteinpflaster, das die kniehohe Mauer bildete, die die gemeinsame Grenze zwischen ihnen und meinem Grundstück markierte. Er saß in der Sonne und las ein Buch. Ihre schönen Beine waren von der Taille bis zu den Knien bedeckt, wo ihre cremeweiße Haut vor ein paar Stunden noch voll zur Geltung kam. Ich schloss meine Augen und konnte mich immer noch lebhaft daran erinnern, wie sein Schwanz in den Babykanal ein- und ausging.
Hallo Martha, wie geht es dir heute? fragte ich. Er sah mich an, sagte aber nichts, was natürlich nichts Neues war, da ich ihn und ein paar seiner Freunde dabei erwischte, wie sie während meiner Abwesenheit Dinge in meinem Schuppen kauften. Sie verkauften, was sie kauften, und steckten mindestens hundert Dollar ein.
Ich entschied, dass es an der Zeit war, eine Trumpfkarte auszuspielen. Martha, wie wäre es, wenn du mit mir redest, wenn ich von meiner Radtour zurückkomme?
?Warum sollte ich?? schnappte.
Ich dachte, du möchtest vielleicht mit mir reden, bevor du deiner Mom und deinem Dad erzählst, was du heute Nachmittag gemacht hast.
Was glaubst du gesehen zu haben? schnappte.
Martha, Martha, machen wir es uns nicht schwerer, als es ist. Wir wissen beide, dass Stewart Martinelli und ich die Decke hinten in meiner Kabine teilen. Ich muss sagen, deine Brüste und deine Muschi sehen wirklich gut aus.
Was hätten wir tun sollen? Sie fragte.
Nun, ich muss sagen, es steckt viel mehr dahinter als nur ein bisschen Liebe.
Du hast nichts gesehen, du versuchst mich nur zu zwingen, dir das zurückzuzahlen, was du meinen Freunden und mir letztes Jahr vorgeworfen hast.
Lassen Sie es mich so sagen, Sie waren auf einer marineblauen Stranddecke mit einem roten Streifen auf einer Seite. Du hast deine Kleider ausgezogen. Dein BH war gelb und dein Höschen war weiß mit einer grünen Schleife. Klingt das so, als wüsste ich nicht, wovon ich rede?
Plötzlich interessierte er sich für ein Gespräch mit mir. ?Was hast du gesehen?? Sie fragte.
Du musst warten, bis ich zurückkomme. Wenn du mich nach Hause kommen siehst, komm zur Hintertür, damit niemand sieht, dass du reinkommst. Wir treffen uns an der Hintertür.
Er sagte nichts, aber die Angst in seinen Augen sagte viel. Ich wusste, dass er es beenden würde, und es genügte mir, ihn zu etwas Vergnügen und Aufregung zu drängen.
Ich habe mir die Zeit genommen, es auszuschwitzen. Ich wusste, dass seine Familie erst in zweieinhalb Stunden zurück sein würde, also hatte ich viel Zeit, als ich nach Hause kam. Sobald er um die Ecke bog, stand er auf und ging durch unsere Grundstücke in den Hinterhof. Ich stellte mein Fahrrad in die Garage und ging in die Küche und schaute zur Tür hinaus. Natürlich war es da.
Ich öffnete die Tür und brachte ihn hinein und in mein Familienzimmer. Sie setzen sich, während ich Ihnen einen Drink hole. Möchtest du auch eine Limonade? Ich habe sie gebeten.
?Nein Danke,? Seine Antwort ist gekommen.
Okay, aber du willst vielleicht bald etwas und ich bin dann vielleicht nicht in der Stimmung, es anzubieten, oder? Ich empfahl.
? hast du pfeffer?? Sie fragte.
Ja, willst du das?
HI-huh.
Ich schenkte uns beiden eine Limonade ein und ging zurück, um mich ihm gegenüber zu setzen.
Worüber willst du mit mir reden? Sie fragte.
Wie ich schon sagte, ich habe Sie und diesen Martinelli-Jungen hinter meiner Gartenhütte gesehen. Du lagst auf dem Rücken und er war über dir, kämpfte und pumpte mit aller Kraft. Weiß Ihre Familie, dass Sie das getan haben?
Meine Mutter hat vor etwa 6 Monaten einen Verdacht geschöpft und mir die Antibabypille gegeben. Ich habe damals nichts mit Bobby Tolan gemacht. Als Stewart zu ihm kam und ihm sagte, dass ich Verhütungsmittel verwende, überzeugte er mich, es mit ihm zu tun.
Wie oft habt ihr das schon gemacht?
Ich weiß nicht, vielleicht 50 oder so? sagte.
Dann muss ich sagen, dass Sie beschäftigt sind? Ich sagte ihm.
Ich kenne ihn nicht, ein paar meiner Freundinnen sagen, sie machen das mindestens einmal am Tag. Wir machen das 2 oder 3 mal die Woche, richtig? er akzeptierte.
Dort dachte er eine Minute nach. Ich kann sehen, dass Sie darüber nachdenken, wie ich mit meinem Wissen über ihn umgehen soll. Ich schwieg, um ihm Zeit zu geben, zu entscheiden, was sein nächster Schritt sein würde.
?Was wirst du machen?? Sie fragte.
?Was soll ich tun?? Ich frage als Antwort.
Nun, das erste, was ich nicht möchte, ist, dass du es meinen Eltern erzählst. Wenn sie es wüssten, würden sie mich beide töten. Sie haben bereits gesagt, dass sie mich ins Internat schicken, wenn sie mich noch einmal erwischen.
?Was schlagen Sie vor?? Ich habe sie gebeten.
Kann ich dir jede Woche etwas von meinem Taschengeld geben, damit du es ihnen nicht sagst? Sie fragte.
Nein, ich will dein Geld nicht.
?Was willst du dann? er fragte mich.
Ich saß eine Minute da und dachte darüber nach, wie ich ihm diese Neuigkeiten überbringen wollte; Ich wollte ihre Muschi.
Da bekam ich den Schock meines Lebens. Plötzlich fragte er mich: Willst du mich ficken? sagte.
?Wirst du das tun? Ich fragte.
Ja, wenn das bedeutet, dass meine Familie nicht herausgefunden hat, dass Sidney und ich Sex hatten?
Klingt nach einem interessanten Angebot. Herkommen.?
Er stand auf und ging durch den Raum, um vor mir zu stehen. Ich greife nach dem elastischen Bund ihrer Shorts und ziehe sie über ihre Hüften. Dann streckte ich die Hand aus und griff nach dem Band ihres Höschens und zog es heraus und nach unten, um ihre Fotze freizulegen. Entweder war sein Fell noch nicht herausgekommen oder er hatte sich wie eine Pfeife abrasiert. Ich legte zwei Finger auf die Spalte der Katze direkt vor ihm und sagte: Du hast eine wunderschöne Fotze. Schätzt dieser Martinelli-Junge, was er kauft?
Spreizen Sie Ihre Beine ein wenig? Ich bat.
Er tat es ohne zu zögern und ich drehte meine Finger um und platzierte zwei auf der Unterseite ihrer Schamlippen. Ich konnte die Hitze und etwas Feuchtigkeit spüren, von der ich annahm, dass sie das Sperma des Jungen war. ?Sie und sie beim Bareback-Fick? Ich habe sie gebeten.
?Normalerweise machen wir es nackt? antwortete er, ?wenn du das meinst?
Nein, wird es müde, wenn man drinnen ejakuliert? Ich habe sie gebeten.
Nein, ich habe dir gesagt, dass ich Tabletten nehme. Wir brauchen uns keine Sorgen zu machen.
An deiner Stelle würde ich mir definitiv Sorgen machen. Die meisten Verhütungsmethoden sind nicht zu 100 % wirksam. Selbst Pillen wirken manchmal nicht, wenn Sie bestimmte Medikamente einnehmen. Wusstest du das??
Seine Augen weiteten sich und er sah mich an. Wenn du mich fickst, wirst du meinen Pillen vertrauen, um uns zu beschützen?
Nein, wenn wir irgendetwas unternehmen, plane ich, mindestens eine andere Verhütungsmethode anzuwenden. Ich will nicht als der Mann gefingert werden, der dich mit 14 oder 15 geschwängert hat. Darf ich dir dein Höschen und deine Shorts ausziehen? Ich habe sie gebeten.
Ich schätze, wenn du es meiner Familie nicht erzählst.
Ich schob ihr Höschen und Shorts zu ihren Knöcheln. Ich brachte meine Hand zurück zu ihrer Leistengegend und steckte meinen Finger zwischen ihre Lippen, suchte nach dem kleinen Sprungknopf. Ich war mir ziemlich sicher, dass ich es gefunden hatte, als seine Spitze anfing, auf meine Forschungsfinger zu drücken.
?Stimulation?? Ich fragte.
?Eine kleine Menge? gemeldet.
?Fühlt es sich gut an??
?Ja,? Er antwortete.
?Möchten Sie nach oben gehen und mehr tun?
Wenn du willst und versprichst, es deiner Mutter und deinem Vater nicht zu sagen.
Ich führte sie dazu, ihre Shorts und ihr Höschen auszuziehen, dann hob ich sie hoch und nahm ihre Hand. Dann nahm ich sie die Treppe hinauf und in mein Schlafzimmer.
Ich setzte mich auf die Bettkante und stellte sie vor mich hin. Ich zog ihr Hemd und BH aus und enthüllte zwei sehr süße Fleischstücke, die mit fast weißen Brustwarzen und Heiligenscheinen bedeckt waren. Ich streckte die Hand aus und fing an, sie sanft zu fingern, dann etwas fester. Er widersprach nicht. Stattdessen beugte er sich über meine Hand, um den Druck zu verstärken. Nach ein paar Sekunden bückte ich mich, nahm eine in meinen Mund und fing an, leicht daran zu saugen. Nach einer Minute zog ich mich zurück und dehnte die Brustwarze, bis sie aus meinen Lippen heraussprang. ?Sehr schön,? Ich sagte ihm, Sie sollten zu Recht stolz auf diese kleinen Welpen sein. In ein paar Jahren werden Sie Jungs haben, die in der Schlange warten, um sie zu probieren?
Ich entfernte eine kleine Tablette mit einem Verhütungspräparat. ?Das muss in 10 Minuten passieren, damit du schmilzt? Ich sagte ihm. ?Öffne deine Beine,? Ich habe ihn bestellt und er hat es getan. Ohne Tamtam schob ich den Einsatz zwischen ihre Lippen und nach einer leichten Neuausrichtung in ihre Vagina.
Ich stand auf und zog mein Hemd und meine Hose aus. Er blieb weiterhin in der Nähe wie ich. Als ich schließlich meine Shorts auszog, war ihre Scham weniger als 6 Zoll von meinem harten Schwanz entfernt. Ich schlinge meine Arme um ihn und lege meine Hände auf seine Pobacken, ziehe ihn zu meinem Schwanz. Wann kamen unsere Körper zum ersten Mal in Kontakt? mein schwanz in ihrem muschihügel? Er zitterte, als wäre ihm kalt.
?Kalt?? Ich fragte, weil ich wusste, dass es Hochsommer war.
Nein, ich mag es, dass du mich berührt hast.
?Was ist mein Ding?? Ich fragte.
?Du weißt das,? sagte sie, als sie auf meinen Schwanz zeigte.
?Das ist ein Hahn und das ist eine Katze? sagte ich, als ich meine Fotze zwischen seine Lippen gleiten ließ. Sie müssen sich die richtigen Namen merken und verwenden.
Ich lege mich auf den Rücken auf mein Bett und ziehe ihn über mich. Zuerst spielte ich damit, dass die Brustwarze zur Seite gedrückt wurde, während ich flach auf mir lag. Dann ging ich nach unten, bis meine Hände auf seinem Hintern waren. Nimm deine Knie hoch, damit du mich reiten kannst? Ich sagte ihm.
Ich spielte noch ein paar Sekunden mit ihrem Hintern, dann legte ich meine Hände auf ihre beiden Schultern und half ihr, in eine sitzende Position zu kommen, und sie ritt weiter auf mir. Ich hob meinen Kopf und küsste ihren Bauch und arbeitete, bis ich ein paar Küsse auf ihre Brüste platzierte und mich langsam hinunter zu ihrem Hals bewegte, direkt unter ihrem Ohr. Er atmete schwer und schnell. Wie.
Meine Küsse schienen ihren Charme zu zeigen, weil sie anfing zu wackeln, als sie auf mir lag. Ich konnte sagen, dass er mehr wollte, als dass er seine Fotze an meinem Schritt rieb. Ich küsste ihr Ohr und flüsterte dann: Willst du meinen Schwanz zwischen deinen Schamlippen?
Er schüttelte heftig den Kopf und deutete an, dass er mehr wollte, als nur meinen Schwanz in seinen Bauch zu schieben. Ich brachte meine Hände zu ihren Hüften und brachte meinen Schwanz in eine Position, um ihn zwischen ihre Lippen zu stecken. Ich konnte ihre Wärme an der Unterseite meines Schwanzes spüren und das Gleitmittel in meinem Schritt machte ihre Muschiseite auf und ab.
Mit meinen Händen immer noch an ihren Seiten half ich ihr, aufzustehen und etwas Rhythmus zu finden. Ich wies ihn absichtlich an, ihn höher in meine Brust zu schwingen. Endlich war mein Ziel erreicht. Mein Schwanz flog in ihre Vagina. Es war eng, aber nach 3 oder 4 Schlägen war es vollständig in seinem Körper vergraben. Tief in ihrem Inneren antwortete sie, indem sie ihre Arme um meinen Hals schlang und sich näher an mich zog.
Ich erreichte mein Ziel, ich war in meinem 14-jährigen Nachbarn, und ich genoss jeden Zentimeter, den ich betrat. Anfangs war sie zurückhaltend, aber jetzt ist sie eine sehr bereitwillige Teilnehmerin an einem Akt des reinen Sex. Jetzt hat sie nur noch eines im Sinn, sie will, dass meine Ejakulation ihre Vagina überflutet und ihr Futter wärmt. Schnell genug zwang ich ihn. Meine Eier zogen sich zusammen und als ich spürte, wie der erste Schwall Sperma aus meinem Schwanz gepresst wurde, klemmte und melkte der Tunnel der Liebe jeden letzten Tropfen meines Körpers.
Wir standen ein paar Minuten regungslos da, bis wir endlich weitergingen. Er drückte sein Gesicht in meine Halsbeuge. Das fühlte sich wirklich gut an, Mr. Spaulding. Dein Schwanz Sid fühlt sich so viel größer an als ich.
Welches gefällt dir besser? Ich habe sie gebeten.
Deiner ist größer und du weißt, wie du mich richtig gut fühlen lässt. Sydney’s ist viel kleiner und geht nicht so weit. Du weißt wirklich, was ein Mädchen mag, nicht was du nicht magst. Er interessiert sich nur fürs Abspritzen. Sobald es das tut, vergisst es alles über meine Bedürfnisse.
Er schwieg eine lange Minute, dann sah er mir in die Augen und sagte: Möchtest du, dass ich öfter komme? Sie fragte.
Was wirst du wegen Sid unternehmen? Ich habe sie gebeten.
Sag ihm, er soll verschwinden, Seine Antwort kam.
Das war vor etwa 2 Monaten. Seitdem kommt es jeden zweiten Tag. Sie hat in dieser Zeit viel gelernt, gelernt, wie man einen Kopf gibt, tief geht, wofür Mädchen, die keine Pillen nehmen, verrückt werden würden, und mit mir in scheinbar einem Dutzend oder mehr Stellungen abspritzen. Wir füllten die Schaumstoffeinlagen wieder auf und kauften sogar ein paar zusätzliche Höschen, damit sie nicht mit klebrigen Schritt nach Hause gehen musste.
Die Art, wie wir beide normalerweise nach dem Sex einschlafen, lässt mich glauben, dass wir füreinander bestimmt sind. Hoffentlich können wir es in der Zukunft dauerhaft machen. Sid ist weg; Martha bedauert, mir ihre Jungfräulichkeit nicht schenken zu können. Ich kann meinen Geburtstag in 2 Monaten kaum erwarten. Er versprach Kirschen als besonderes Geschenk für seinen 12-jährigen Cousin. Ich habe ihm einen neuen lila Gel-Vibrator versprochen. Friedensbasis, der Adler ist gelandet.

Hinzufügt von:
Datum: November 22, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert