Ich Besuche Meinen Freund Und Nehme Schließlich Mich Um Vier Und Meinen Mund Voller Milch Auf

0 Aufrufe
0%


Ich war gerade 12 Jahre alt, als mein Vater dieses riesige Segelboot kaufte. Er war ein Computergenie, das mit ein paar Erfindungen viel Geld verdiente, sein Geschäft an einen Konglomerat verkaufte, den Bullshit der Unternehmen satt hatte und überlebte, indem er Aktienoptionen einkassierte. Er war 40, meine Mutter 35, meine Schwester Anastasia (kurz Stasi) 15 und ein Gör. Mein Vater dachte, dass eine Kreuzfahrt in der Karibik im Sommer uns helfen würde, wieder in Kontakt zu kommen. als eine Familie.
Unsere Crew (mein Vater hatte Geld, aber keine nautischen Kenntnisse) bestand aus Kapitän Derek aus Australien, seinem Faustkameraden, dem Afroamerikaner Kelso, und dem ochsenstarken Schwachkopf Jackie, dem Matrosen.
Es war Derek, der meine Eltern überzeugte, das Bootsgeschäft zu übernehmen. Er wurde als Mechaniker/Gartenarbeiter eingestellt, empfohlen von einer Freundin meiner Mutter. Er wirkte freundlich genug, war zu Hause immer höflich und bot mir Decksjobs an, um mich zu beschäftigen.
Ich war fasziniert von all seinem Gerede über Piratengeschichten und verbrachte viel Zeit damit, seinen Geschichten über die hohe See von oben zuzuhören. Das einzige, was mich störte, war, wie sie meine Mutter und meine Schwester ansah, aber sie waren immer im Bikini an Deck, und ich musste zugeben, dass meine Mutter in ihrem hübsch aussah. Auf der anderen Seite sah Stasi heiß mit ihr aus und es gab Zeiten, in denen ich sie ansah und hart wurde.
Wir waren ein paar Tage von Miami entfernt, portiert in Tortola und Antigua, unsere nächsten geplanten Anlaufhäfen waren St. Lucia und Curacao. Dann ist es passiert Wir sonnten uns alle auf dem Deck in der Sonne, als Derek sich neben Mom setzte und seine Hand in seinen Bikini schob.
?Derek was..? stammelte sie, völlig überrascht von dem, was sie getan hatte.
Ich weiß, dass du ihn liebst, Grace? schnappte sie und kniff ihre Hand in seine breite Brust.
Mein Vater versuchte aufzustehen und wurde von Kelso wieder hingesetzt, der eine Waffe auf ihn richtete und ihm sagte, er solle sich setzen. Was bedeutet das? sagte mein Vater und sah Derek an.
Warum fragst du nicht Ms.? Derek reagierte, indem er ihre beiden Brüste entblößte, während er Grace festhielt.
Sagen Sie mir, was? Wovon redet Grace?
?Weitermachen Sag mir, ich liebe?
Meine Mutter schwieg.
Sag mir, wie haben du und ich Liebe gemacht? Er hat in den letzten sechs Monaten wie Kaninchen ausgesehen.?
Meine Mutter senkte den Kopf, unfähig, einen der beiden Männer anzusehen. Sie konnte dem Kratzen an Dereks Brust nicht widerstehen, noch wagte sie es, den fragenden Augen ihres Mannes zu antworten.
Habt ihr zwei die letzten sechs Monate rumgemacht? Dad schrie, als er versuchte aufzustehen, nur um in den Lauf von Kelsos Waffe zu sehen. ?Anmut Ist das wahr??
Los, Liebling Sag mir, ich bin? Derek kicherte, als er das Unterteil des Bikinis zerriss. Sag ihm, wie sehr du mich liebst, dich zu essen, sag mir, dass er keine Zeit mehr für dich hat. Sag mir, wie du mich angefleht hast, dich zu ficken. Zu ejakulieren. mach weiter sag mir?im?
?Anmut??
?das?.das?richtig Ted. Alle? Sie schluchzte, immer noch nicht in der Lage, ihrem Mann in die Augen zu sehen.
Jackie Fesseln Sie sie, während ich und die Dame uns wiedersehen.
Jackie hat meinen Vater gefesselt, damit er sich nicht bewegen konnte, aber Stasi und mich zusammengeschlagen, weil wir uns nicht unabhängig bewegen konnten, aber wir hatten alle eine perfekte Sicht, als Derek und Mutter an seinen entblößten Brustwarzen saugten und sie verhärteten.
Bitte Derek Mach das nicht Bitte hör auf? Er bat, während er an ihren Brustwarzen kaute.
Derek ging weg, stand auf und ging zu meinem Vater hinüber. Er öffnete die Shorts seines Vaters und zog sie aus, gefolgt von seinen Boxershorts. Dann kam er auf die Stasi und mich zu. Sie löste ihr Bikinioberteil und enthüllte ihre reifen jungen Brüste. Sie schrie
Schrei alles, was du willst, Mädchen, niemand kann dich hören? sagte Derek und lächelte lüstern, als er ihr Höschen ausziehen wollte. Die Stasi schlug die Beine übereinander und vereitelte Dereks Plan. Er zog ein Messer aus seiner Tasche und sagte: Ich nehme es heraus oder ich schneide es ab, was passiert? er knurrte.
Die Stasi lockerte ihre Beine und Derek zog den matschigen Stoff über seine Hüften und ließ die Stasi völlig nackt zurück. Derek sah Grace an, dann Stasi und sagte: Deine Brüste sind ein bisschen kleiner, Mädchen, aber ansonsten gehörst du zum alten Block.
Er grinste, als er sich zu mir umdrehte und meinen Badeanzug auszog. Ich saß einfach da, mein zwölfjähriger jungfräulicher Schwanz schwebte 6 Zoll in der Luft. Und du, Junge? sagte, ? Sie sehen nicht so aus, als wären Sie hinter dem alten Mann her. Zumindest nicht in der Männlichkeitsabteilung.
Er wandte sich an Grace und befahl ihr, auf Hände und Knie zu gehen. Er stand hinter ihm und zog seine Hose herunter. Ein ungeschnittener 7-Zoll-Fehler tauchte auf. Er kniete sich hinter meine Mutter, griff unter sie und streichelte mit seiner Hand ihre Schamlippen.
?Was willst du? Geld? Ich werde dir Geld geben Stiefel? Was?? rief der Vater und kämpfte gegen seine Fesseln.
Halt die Klappe, Ted Ich will dein Geld nicht Ich habe dein Boot schon Wir wollen Ihre Frauen Du kannst sie nicht befriedigen. Werden wir es dann tun? Derek lachte, als er die Spitze seines Schwanzes gegen die Lippen der Fotze seiner Mutter drückte.
?Nein Bitte nicht? Meine Mutter schrie, als Dereks Glied einbrach.
?Bitte hör auf Mach das nicht ..nicht vor allen.? Derek streckte die Hand aus und knetete ihre breite Brust, wobei er besonders auf ihre Brustwarzen achtete. Als Dereks Eier die Schamlippen seiner Mutter trafen, veränderte sich sein Gesichtsausdruck leicht von Lust zu Angst. Er versuchte, nicht zu stöhnen oder so auszusehen, als würde er es genießen, aber vergebens. Weniger als eine Minute später kämpfte er gegen Dereks lange, harte Schläge. Sie bewegte eine Hand von ihrer Brust zu ihrer Muschi und rieb rücksichtslos ihre Klitoris, während sie den jetzt nassen Tunnel der Liebe schlug. Ihre Muschi furzte und verriet das Vergnügen, das sie von der Vergewaltigung hatte, die sie ertragen musste.
?Ach du lieber Gott Es fühlt sich so gut lass mich ejakulieren Bitte entleeren Sie mich? Derek stöhnte, als er schneller und tiefer ein- und ausdrang. ?Oh Verdammt Ja Aaaaahh? Sie schrie, als ihre Muschimuskeln den Eindringling des Australiers melkten. Sein Kopf fiel auf das Deck, während seine Avantgarde weiter um Dereks Instrument zuckte. Derek grunzte laut, als er sein Glied tiefer in Grace stieß, und verzog dabei das Gesicht.
Er zog einen hohen Plop heraus, der Sperma und Muschisaft aus seinem Schwanz tropfte, bewegte sich zu ihrem Gesicht und stieß mit dem Löscher gegen ihre Wange. Ohne eine Anweisung zu geben, nahm er sie in seinen Mund und saugte den Beweis ihres Fickens von seinem Schwanz und seinen Eiern.
Nun, was deiner Frau in den letzten Jahren gefehlt hat, Ted Hast du ihn jemals dazu gebracht? Ich sag dir was, Teddie-Junge. Ich gebe dir hier eine Chance. Du hast es mit deiner Zunge geleert, ich lasse dich leben
Grace wartete nicht auf eine Antwort, kroch zu ihrem Mann hinüber und beugte sich über Teds wütendes Gesicht. Bitte Schatz. Mach was er will.
Teds Zunge streckte sich schüchtern aus und glitt leicht über das warme, nasse Muschifleisch seiner Frau. ?Ah Ja Iss mich Ted ISS mich? Sie ermutigte sie, ihre Hüften zu rollen und Teds Gesicht mit ihrer Fotze abzuwischen. Dann wandte er seine Aufmerksamkeit ihrem schlaffen Schwanz zu, nahm ihn in den Mund und saugte tief an seiner erwachenden Männlichkeit.
Wut und Verrat waren immer noch in Teds Augen, aber er saugte unersättlich an den weichen, glitschigen Spermafalten aus Graces triefender Spalte. Saug- und Leckgeräusche erfüllten die Luft, bis Grace anfing, in Teds voll erigierten Schwanz zu stöhnen.
Ich saß da, an meine nackte Schwester gefesselt, warf heimliche Blicke auf ihre Brüste und Fotze, wenn ich nicht auf meine Eltern schaute, während sie sich gegenseitig oral befriedigten. Ich bemerkte, dass die Stasi meine Ausrüstung beäugte, wenn sie meinen Vater nicht ansah, der gerade den Samen eines anderen Mannes aus der Fotze meiner Mutter saugte. Wir waren nicht die einzigen, die die Wirkung der Szene bemerkten.
Kelso beugte sich vor und flüsterte zwischen uns: Wie ich sehe, hast du Spaß? Zeigen?.
Er schlug freundschaftlich auf meinen harten Schwanz und fuhr mit seiner Hand über Stasis Körper, kratzte an seiner Brustwarze, bevor er seinen Finger über den jetzt feuchten Schlitz schob.
Währenddessen zog die Mutter ihr Gesicht vom Schwanz ihres Vaters weg und streichelte ihn, während sie lauter und länger stöhnte als Reaktion auf das Saugen ihres Vaters an ihrer Klitoris. ?Ah Gott Ja Verdammt Ähhh AAAAH Cumminnggg? rief sie und furzte einen Tropfen des Spermas ihrer zuckenden Katze Derek auf die Zunge ihres Vaters. Ein oder zwei Sekunden später explodierte das Gerät und ließ ein Bündel Perlenessenz über Graces Faust fallen. Er wollte es lecken und Derek hielt ihn auf.
Ich glaube, Ihre Tochter hat Hunger. Er braucht etwas Eiweiß. Lässt du ihn an deinen Fingern lutschen?
?Ach nein Das könnte ich nicht? er widersprach.
Ich denke, du bist besser Wenn Sie meinen Drift verstehen.
Verlegen ging Grace zu ihrer Tochter und bot ihr eine mit Sperma bedeckte Faust zum Aufräumen an.
Die Stasi leckte ein Stück Sperma ab und verzog das Gesicht.
Wenn alle kooperieren, wird niemand verletzt. verstehst du mädchen
Die Stasi nickte und leckte wieder die kühlende Creme von Graces Fingern.
Es ist ein erworbener Geschmack, Liebes, und Sie werden viele Möglichkeiten haben. Ich und meine Freunde werden es prüfen. sagte Derek und lächelte lustvoll auf die Bühne vor ihm. Dann fügte er hinzu: Sieht so aus, als hätte ich bisher den Löwenanteil des Spaßes gehabt. Es ist Zeit zu teilen. Kelso Warum zeigst du diesen falschen Leuten nicht, was du versteckst? in deiner Hose.
Der große Schwarze konnte seine Freude nicht verbergen, ging auf die Stasi zu, stellte sich vor ihn und ließ seine Cargo-Shorts auf das Deck fallen. Ein paar Zentimeter vom Gesicht des Stasi entfernt befand sich ein langer, dicker, dunkelbrauner Penis mit einem Präspermientröpfchen an seinem glänzenden Ende.
Die Stasi öffnete leicht den Mund und funkelte das Monstermitglied verblüfft an. Er konnte seine Augen nicht von ihr abwenden. Sie hatte noch nie in ihrem Leben einen so großen Schwanz gesehen Ein Teil von ihm fragte sich, ob etwas so Großes in eine andere Person passen könnte, und ein Teil von ihm wollte es wissen.
Ohne gesagt zu werden, lehnte er seinen Hals leicht nach vorne und küsste den purpurbraunen Helm von Kelsos Männlichkeit, leckte den Tropfen Flüssigkeit ab, den er nur Sekunden zuvor gesehen hatte.
Stasi Was machst du?? rief ihre Mutter.
Halt die Klappe, Grace? Derek schnappte: Er hat offensichtlich noch nie den Schwanz eines Schwarzen gesehen und ist neugierig. Stimmt’s, Stasi?
Mmmhmm? , murmelte er und schüttelte den Kopf.
Außerdem, meine Liebe, ist es besser, sich freiwillig zu melden, als dazu gezwungen zu werden.
Das ist richtig, Madam lutsche meinen schwarzen schwanz mich in deinen Mund spritzen lassen..? Kelso flüsterte laut, als er beide Hände hinter den Kopf des jungen Mannes legte und ihm mehr von seiner Männlichkeit ins Gesicht zauberte.
Er hatte nur ein Drittel seines Mundes, als die Stasi an seinem Kopf erstickte, als er ihm die Kehle hinunterrutschte. Kelso zog sich leicht zurück und drückte mehr von seinem Fleisch in seine Kehle, um der Stasi eine Chance zum Atmen zu geben. Löse deine gezackten Muskeln, Mädchen, dann wirst du nicht so schlimm ersticken. sagte sie, während sie ihr ins Gesicht pumpte.
Tränen strömten ihr über die Wangen, als sie weiter ihren Mund attackierte.
Bitte halte ihn auf, Derek Bitte? Ich werde tun, was du willst, lass es sein. Gnade bat.
Es wäre grausam jetzt aufzuhören Außerdem ist es schlecht für die Moral. Mach was du willst, ich mache es sowieso, also halt die Klappe und schau zu.
Derek kam auf mich zu und rettete mich vor meiner Schwester. Er bückte sich und sagte mit leiser Stimme: Wenn Sie daran interessiert sind, ein Pirat zu sein, müssen Sie Befehle befolgen sagte. Dein erster Befehl ist, unter deinem Bruder zu liegen und seine Fotze zu lecken. kannst du das tun??
Ich weiß nicht? antwortete ich zögernd.
Dann musst du wohl auf die Planke gehen und nach Hause schwimmen, Junge?
Mit Blick auf den leeren Horizont, auf Derek, die Mutter und die Stasi beschloss ich, es mit dem Piraten-Ding zu versuchen und kniete mich vor meine Schwester. Ich zog sie auseinander, indem ich ihre Knie hielt. Die Stasi wehrte sich und versuchte, Kelsos Schwanz herauszuziehen. Seine Hände hielten ihren Kopf fest und schoben mehr von ihr in seinen Mund. Er fing wieder an zu würgen und seine Knie entspannten sich, sodass ich mein Gesicht in seinen Ärmel stecken konnte.
?Dies? guter Typ Schieben Sie nun Ihre Zunge den Schlitz auf und ab. Und gießen Sie den Honig nicht ein. Alle lecken?
Ich konnte die Nervosität der Stasi spüren, als meine Zunge in seine Fotzenspalte glitt. Dann hörte ich ihn stöhnen, als ich meine Erkundung fortsetzte. Meine Nasenlöcher füllten sich mit dem Duft ihres Geschlechts, etwas verdächtig, aber nicht wirklich. Und ich habe noch nie so etwas wie seines geschmeckt. Alles, was ich wusste, war, dass ich eine wütende Erektion hatte, und ich wusste, dass es irgendwie eine direkte Folge davon war, dass meine Schwestern Mösen leckten. Ich lallte, saugte, leckte, nagte sogar an dem heißen Fleisch, das über mein ganzes Gesicht gerieben wurde. The more I did, the more I didn’t feel that wiggling wiggling wiggling wiggling wiggling wiggling wiggling wiggling wiggle wiggling wiggle wiggling wiggle wiggling wiggle wiggling wiggle wiggling wiggle wiggling wiggling wiggle wiggling wiggle wiggling wiggle wiggling wiggling wiggling wiggling wiggling wiggling wiggle wiggling wiggle wiggling wiggle nein
Plötzlich grummelte Kelso: Bin ich Kümmel? Dame Trink das Nnnggghh Aaaah?
Obwohl ich Stasis Fotze und Arsch sah, hörte ich, wie Kelso versuchte, seinen Samen zu schlucken, aber er konnte nicht mithalten und fing an zu würgen und zu husten. Ich spürte, wie die warme Flüssigkeit von den dicken Wangen der Stasi auf meine Brust tropfte. Ich fuhr fort, meine Zunge so tief wie möglich zu durchbohren, in der Hoffnung, sie zurückzubekommen, bevor Kelso beschloss, sie mir zu stehlen.
Die Stasi stöhnte, als sie Kelsos tropfendes Staubblatt leckten, Oh mein Gott?…Hör nicht auf?.Zunge fühlt sich so gut an?..Verdammt?.ah verdammt?.
Ohhh?..ja?ja?.YETSSSS AHHHHHH? Sie kam klappernd und laut schreiend, Flüssigkeit sickerte stark aus ihrer Wunde.
Er hob seine Hüften von meinem honiggetränkten Gesicht und ich hörte Kelso sagen, er würde sie wie einen läufigen Hund ficken. Das nächste, was ich wusste, war Kelsos riesiger lila-brauner Schwanzkopf, der die gut geölten Schamlippen meiner Schwester drückte. Beim Versuch, sein Glied in ihn hineinzubekommen, ertönte das Oh mein Gott der Stasi. Ich habe dich betteln gehört. Es ist riesig Bitte gehen Sie langsam. Tu mir nicht weh?
Mund halten Mädchen Warum leckst du nicht den Schwanz deines Bruders Dann denken Sie vielleicht nicht darüber nach? schnappte er und schob einen Zentimeter seines handgelenksgroßen Organs zwischen die überdehnten Schamlippen der Stasi.
Ich lag da, hypnotisiert von dem Anblick vor mir. Meine 15-jährige Schwester wird von diesem riesigen schwarzen Schwanz vergewaltigt, dessen Eier nur wenige Zentimeter von meinem Gesicht entfernt hängen. Dann spürte ich die Wärme des Stasi-Mundes, der meine jungfräuliche Männlichkeit umhüllte.
Als die Stasi Kelso jeden Zentimeter abtastete, stöhnte er in meinen Schwanz, bis seine Eier gegen seine Schenkel schlugen. Kelso packte sie an der Taille und fing an, mit ihren Brüsten zu spielen, während sie sich langsam von ihrer engen Hülle löste. Du bist also keine Jungfrau, bist du ein Mädchen? sagte. Die Stasi, die damit beschäftigt war, meinen Schwanz mit dem Mund abzumelken, antwortete nicht. Kelso knetete ihre Brüste hart. Ich habe deine Antwort nicht gehört, Mädchen. Sag deiner Mutter, wie lange ist es her, seit du? Immer noch keine Antwort. Sie beugte ihre Brustwarzen.
Als sie an meinem Schwanz zog, schrie sie vor Schmerz. Komm schon, erzähl deiner Mutter und deinem Vater, wie lange du schon Liebe machst, Mädchen.
?2 Jahre? Sie weinte.
?Sie sind seit Ihrem 13. Lebensjahr aktiv? sagte sein Vater.
Der Stasi nickte, unfähig, seinem Vater in die Augen zu sehen. Kelso war nicht mehr in der Lage, sich auf etwas anderes zu konzentrieren als auf den Schwanz, der ihre enge, junge Fotze füllte, und fing an, zurückzuschwanken, als er nach vorne sprang und jedes Mal, wenn er den Boden berührte, von seinen Lippen stöhnte.
Kelso senkte seinen Kopf zu meinem Schwanz und erhörte mein unausgesprochenes Gebet, als es kurz davor war zu explodieren. Er spuckte warmes, klebriges Sperma in den heißen, hungrigen Mund meiner Schwester und bewegte kaum seine Lippen durch seinen dunkelrosa Kopf, bevor ich vor Ekstase murmelte.
Kelso ließ ihre Brüste los, ergriff die Hüften meiner Schwester und begann, hart und schnell zu drücken. Ich bewunderte seinen Schaft, der in Stasis Muschi ein- und ausging. Ihre beiden Organe waren mit Honig bedeckt, da ich sehen konnte, wie ein Teil ihrer inneren Lippen von dem eng anliegenden monströsen Schwanz gezogen wurde, der sie faszinierte. Dann grunzte er wieder und ich konnte sehen, wie sich sein Schaft ausdehnte, als ich ihn mit dem Samenstrahl füllte. Ich sah sogar zu, wie es sich um seinen Schaft ergoss und auf meinem Gesicht landete. Er kam heraus, steckte sich ein Stück Sperma in den Arsch und sagte: Du hast Glück sagte. Wenn ich jetzt mehr in mir hätte, würde ich dich ein Leben lang in den Arsch ficken. Jetzt Junge, dieses Chaos aufräumen?
Die Stasi spreizte ihre Beine weiter für mich und setzte sich, während ich meine Zunge in den noch offenen Tunnel der Liebe steckte. Obwohl ich den Geschmack von Kelsos Sperma, gemischt mit dem süßen Geschmack meiner Schwester, nicht mochte und obwohl ich es vorzog, mich nur an seinen Säften zu ergötzen, war es nicht schwer zu schlucken. Er war vielleicht ein Gör, aber er war ein heißer und sexy Gör
Nachdem sie all die sexy Szenen gesehen hatte, wandte sich Jackie an Derek und sagte: Was ist mit mir? sagte. Kann ich nicht welche haben?
Natürlich Jackie-Boy Anmut Mein Freund hier muss freigelassen werden Tyke care?im.?
Oh mein Gott, nein Bitte… Bitte zwing mich nicht dazu. Er bettelte, als er Jackie beim Ausziehen zusah. Es war kürzer als Kelso, aber rundum dicker. Als er darauf wartete, dass sie sich bewegte, sahen ihre unbeschnittenen Gliedmaßen von der Taille aus gerade aus.
Jackie Legen Sie sich auf das Deck, um es der Dame zu zeigen.
Grace bettelte erneut, aber ohne Erfolg. Derek sagte ihm, er solle seine Hand auf dem Deck halten, sonst würde er den Stasi mit seinem Fahnenmastschwanz in die Luft stechen und ihn dem auf dem Deck liegenden Schiffsrumpf übergeben.
Grace setzte sich widerwillig auf Jackies Gesicht, senkte ihr eigenes Gesicht gegen seinen aufgerichteten Fickstock, schob ihre Haut zurück und leckte ihren Kopf, als sie spürte, wie ihre Zunge in den noch feuchten Honigtopf eindrang. Jackie schlürfte und leckte lautstark das warme, saftige, rosafarbene Fleisch ihrer Mutter, während ihre Hüften zuckten und das Gesicht der alten Frau fickten.
Grace saugt am Fleisch des Matrosen und ist entschlossen, es aus ihrem Mund zu bekommen, wenn sie versucht, ihn zu ficken, in der Hoffnung, dass es zu weich ist, um es aufzuschlitzen. Er spürte, wie er sich anspannte, und fühlte, dass er in der Nähe war, und verdoppelte seine Bemühungen, seinen Samen zu trinken.
Jackie stoppte abrupt ihren verbalen Angriff auf Grace und sagte: Lass uns jetzt ficken
Grace weigerte sich, mit dem Saugen aufzuhören. Kelso hob es von der liegenden Gestalt auf dem Deck und positionierte es wieder auf Jackies rutschender Spucke. Er spürte, wie er sich langsam senkte, leicht erschrocken, als er spürte, wie die Spitze seines Schwanzes gegen die nassen, geschwollenen Lippen seiner gut eingeölten Fotze rieb. Ihr Aufschrecken machte es Jackies Glied leicht, den Weg nach Hause zu finden. Sein Kopf saß jetzt fest zwischen den äußeren Lippen von Graces Genitalien, griff nach ihren Hüften und zog sie nach unten, wobei er seinen handgelenksgroßen Penis in sie schickte.
Grace schrie Teils wegen des Schocks über seine plötzliche Tat und teils wegen des Schmerzes, dass sie seine Leere augenblicklich füllte. Der Schmerz wich dem Vergnügen, als er merkte, wie voll er sich fühlte. Er begann sich zu heben und zu senken und genoss das Vergnügen, dass der pferdegroße Schwanz dieses Mannes nicht nur passte, sondern sich auch gut anfühlte
Er hatte auch das Gefühl, sich selbst zu hassen. Wie konnte er seiner Familie das antun? Aber es fühlte sich so gut an. Aber es war falsch, nicht wahr? Aber es fühlte sich so gut an. Am Ende, wissend, dass er schwach war, resignierte er und ergab sich der Tat. Er hob es bis zu dem Punkt, an dem es fast heruntergefallen wäre, dann tauchte er hinunter und fühlte jeden Zentimeter seines Instruments, während er den Geburtskanal massierte. Er versuchte seinen Schwanz zu melken, versuchte sich selbst zu überzeugen. Sie beugte sich über ihn und neckte ihn mit ihren Brüsten, die bei jeder Bewegung ihrer verschlungenen Körper hüpften und hüpften. Jackie konnte es nicht länger ertragen und mit einer Reihe von Grunzen und Stechen ließ er seine Last los und füllte sie mit seiner warmen, klebrigen, lebensspendenden Flüssigkeit.
Mit einem lauten Kreischen, als ihr entleertes Werkzeug gegen ihren Bauch schlug, schaufelte Grace das Fleisch in ihren Mund und saugte den Bodensatz des Ficks von dem Mann ein, der immer noch von oben herunterkam und vor Ekstase stöhnte.
Wir wurden alle vom Deck in unsere Kabine gebracht, wo wir die Nacht verbringen würden und uns fragten, was als nächstes passieren würde.

Hinzufügt von:
Datum: November 22, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert