Meine Stiefmutter Liebt Mich So Sehr Dass Sie Meinen Schwanz Am Familienabend Gelutscht Hat

0 Aufrufe
0%


Episode 1
Meine Großmutter Sylvia ist kürzlich verstorben und ich wollte meine Erinnerungen an die wichtigste, bemerkenswerteste und wichtigste Zeit meines Wachstums niederschreiben, die ich mit ihr verbracht habe.
Meine Großmutter Sylvia war die Mutter meines Stiefvaters. Meine eigenen Eltern ließen sich scheiden, als ich gerade vier war, und meine Mutter heiratete erneut, als ich sieben war. Meine Stiefgroßmutter war eine sehr elegante, ziemlich schöne und stilvolle Dame, die die Frau eines Richters war, bis meine Mutter etwa drei Jahre vor der Heirat ihres Sohnes an einem Herzinfarkt starb.
Meine Oma hat mich abgeholt, ich habe es ihr gebracht, wir haben einfach geklickt, wenn Sie verstehen, was ich meine. So verbrachte ich viel Zeit bei ihr zu Hause, oft über Nacht, manchmal mit Cousins, manchmal allein.
Sein Haus könnte man wahrscheinlich als Herrenhaus bezeichnen, es war groß, drei Stockwerke hoch und hatte viele Schlafzimmer. Ich habe es immer genossen, über Nacht zu bleiben, da ich mir immer ein anderes Schlafzimmer aussuchen konnte. Er las mir immer Geschichten vor, und als ich älter wurde, acht, neun, zehn, sogar elf, lud er mich in sein Bett ein, besonders wenn es stürmte, wenn wir einen Horrorfilm gesehen oder ein Horrorbuch gelesen hatten.
Wir hatten immer so viel Spaß, haben uns viel umarmt und umarmt, oft meine Haare durcheinander gebracht, Unsinn in mein Ohr geflüstert, mich gekitzelt, bis ich geweint habe, dass sie weinen soll. Als ich zwölf Jahre alt wurde, wurden meine Übernachtungen natürlich seltener.
Dann, auf meiner fünfzehnten Geburtstagsfeier, flüsterte sie mir ins Ohr: Ich möchte, dass du übers Wochenende rüberkommst und hier bleibst, Howie, ich habe ein besonderes Geschenk für dich. Nun, er hatte Geschenke für mich immer mit großer Sorgfalt ausgewählt, etwas, das ich immer wollte und dann schätzte.
Freitagabend holte er mich ab und brachte mich zu einem sehr netten französischen Restaurant, und ich saß da ​​und sah ihn an, während wir darauf warteten, dass unser Essen serviert wurde. Jetzt, da ich fünfzehn war, gab es ein enthusiastisches Interesse an Mädchen und Frauen, tatsächlich hatte ich einige Lehrer, die ich immer mit großer Freude beobachtete, und ich war überrascht, wie attraktiv meine Stiefgroßmutter war. Ihr Gesicht war sehr schön und sie hatte eine sehr hübsche Figur mit einer schönen schlanken Figur.
Mrs. Thomson und Mrs. Lanier waren meine beiden Lieblingslehrerinnen, und sie sah meiner Großmutter, Mrs. Thompson, sehr ähnlich. Ihre Figuren waren sehr ähnlich, alle kurvig und vollbusig. Ich hatte auch ein paar Freunde, deren Mütter ich große Aufmerksamkeit schenkte, meine Lieblings-MILFS, eine, Andy Rhines Mutter, sie war eine wirklich nette Person. Ich habe sie einmal in einem kurzen Rock gesehen und war an diesem Tag definitiv ein ‚Beinmann‘.
Also, wenig überraschend, saß ich da und begutachtete den Körper meiner Großmutter, natürlich war sie sehr gut gekleidet, ihre Haare und ihr Gesicht waren perfekt gekämmt, ein dunkler Rock und eine Jacke, die an der Taille geschmückt war, die Jacke sah meiner Meinung nach gut aus. Ein Stück Dekolleté, das beim Griff zum Weinglas besonders stark wird. Eine juwelenbesetzte Halskette wurde zwischen ihre Brüste gelegt und ich beobachtete weiterhin, wie sie sich in ihrem Dekolleté bewegte, während wir aßen.
Ich bin wahrscheinlich ein ziemlich typischer fünfzehnjähriger Junge. Die Weite des offenen Dekolletés machte sich genau dort bemerkbar, wo es zu erwarten war, und bescherte mir erotische, aber sehr verstörende Gedanken und Gefühle. Es war ein wenig beunruhigend.
Geht es dir gut, Howard?, fragte er mich, während ich mein Dessert aß. Sie fragte. als sie meinem Blick zu dem Anhänger folgte, den sie zwischen ihre großen Brüste geklemmt hatte, und ich glaube, sie verstand, was das Zentrum meines enthusiastischen Interesses war. Er sah noch einmal hin, lächelte und griff das Thema unseres vorherigen Gesprächs auf.
Dann, während wir darauf warteten, dass sein Auto gebracht wurde, stand er draußen und legte meinen Arm an sich.
Ich bin so stolz auf dich, Howie, du siehst so gut aus, du bist wirklich so ein Typ.
Nein, es ist nicht echt.
Oh, kaum zu glauben. Er ist so gutaussehend wie du. Dann sind alle Mädchen in deinem Alter dumm. Sie müssen sich um dich streiten. Ich würde es definitiv tun. von der Wange. Und wir redeten über dies und das, bis wir bei ihrem Haus ankamen, teilweise seitwärts saßen und die Aussicht unter der Halskette bewunderten.
Als wir bei ihrem Haus ankamen, ging ich hinein, schaltete den Fernseher ein und zappte durch die Kanäle, während meine Großmutter nach oben ging, um sich umzuziehen. Wir haben oft versucht, etwas mit Spannung oder Horror zu finden, auch wenn einige ziemlich altbacken waren.
Oh, ich habe uns ein paar Videos mitgebracht, die liegen da drüben auf dem Tisch, sagte er, als er hereinkam.
Als ich mich umdrehte, um sie zu holen, sah ich ihn an und sah ihn an der Tür stehen. Sie hatte sich enge Jeans und ein tief ausgeschnittenes Tanktop angezogen, und es passte perfekt zu derselben Halskette und demselben Anhänger, die warm zwischen ihren schönen weichen Brüsten platziert waren.
Ich habe ein Video gemacht und es gestartet, ich wollte es nicht ansehen, aber es ist so attraktiv und ich muss sagen, ich wollte mir meine sexy Oma noch einmal ansehen. Er kam und setzte sich neben mich.
Howie, ich konnte nicht umhin zu bemerken, dass er mich im Restaurant anstarrte, hauptsächlich auf meine Brüste.
Oh mein Gott, er bemerkte es. Ich bin gesunken.
Uh, ähm, nun, das war die wunderschöne Halskette, die du getragen hast, ähm, das. Ich nickte zu seiner Brust, mein Gesicht brannte.
Nun, ich schätze, wir wissen beide, was du siehst, und es ist okay für mich, schließlich habe ich zwei Söhne großgezogen, ich weiß, wie sich Jungs verändern, wenn sie erwachsen werden, wie sie anfangen, Mädchen und Frauen anzusehen. Es ist eigentlich eine Ergänzung.
Ich sah ziemlich schüchtern aus, als er sich neben mich rutschte.
Magst du meinen Look, Howie?
Ich nickte und sagte: Es ist mir egal, ob du mich ansiehst, Howie, es könnte hier einfacher sein, wenn du mir zuerst in die Augen schaust. Er legte seine Hände auf mein Gesicht und beugte mich vor, um zu sehen. ihre Augen. Dann brachte sie mein Gesicht langsam zu ihrer Nase, ihren Lippen, ihrem Kinn und dann zurück zu ihren schönen großen Brüsten.
Sie hielt meinen Kopf gesenkt, konzentrierte sich auf ihr Dekolleté und sagte: Möchtest du es dir genauer ansehen? Sie fragte.
Ich nickte und er zog mich näher, bis meine Nase die Halskette berührte.
Willst du es dir genauer ansehen, Howie? flüsterte sie und ich nickte wieder.
Also legte sie sich hin, zog ihr Oberteil aus und setzte sich mit ihrem BH vor mich. Jetzt weiß ich, weil ich nachgesehen habe, dass die BH-Größe meiner Großmutter DDD 36 war, ja, sie war zu weit und passte kaum in einen überquellenden elfenbeinfarbenen Spitzen-BH. Er zog mein Gesicht zu sich und ich schloss einfach meine Augen und atmete sein leichtes Parfüm ein und genoss die Wärme und Weichheit, die mein Gesicht im Himmel vergrub.
Ich saß da ​​mit meinem Gesicht auf ihren Brüsten, als ich nach hinten griff und ihren BH öffnete und ihn herunterzog. Mein Gesicht hob sich leicht und er legte eine Hand unter seine rechte Brust und hob sie leicht an meine Lippen.
Hier, Howie, es ist für dich, und ich fing an zu saugen, als ich spürte, wie seine Brustwarze zwischen meinen Lippen hart wurde, als er sanft meine Wange und mein Haar streichelte.
Mein Kopf drehte sich. Ich konnte nicht glauben, dass ich mit meiner Großmutter, meiner Stiefgroßmutter, etwas Sexuelles machte. Aber ich konnte auch nicht glauben, wie hart mein Werkzeug war. Ich hatte die Erektion meines Lebens.
Ich spürte seine Hand auf meiner Hose über meiner Erektion, als er sanft an seiner Brust saugte. Was ist los, dachte ich, was ist los? Während ich saugte, fing seine Hand an, an meiner Erektion entlang zu reiben, dann begann seine andere Hand, meinen Gürtel zu öffnen, dann meine Hose aufzuknöpfen und den Reißverschluss nach unten zu schieben.
Das geschah wirklich, wirklich. Es war kein Traum. Dann glitt seine Hand langsam meine Hose hinunter und fand die vordere Öffnung meiner Boxershorts. Einmal drinnen, legte er seine Finger um meine Erektion. Mein Herz rast, mein Atem beschleunigt sich. Als er anfing, seine Hand auf und ab zu bewegen, hatte ich das Gefühl, dass mein Herz mit jedem Schlag hüpfte. Alles, was ich wusste, war, weiter zu saugen.
Es ist okay, Howie, es ist in Ordnung. Großmütter sind hier, um ihren Enkelkindern zu helfen, erwachsen zu werden und Männer zu werden. Lass uns in mein Zimmer gehen, Liebling. Wir können zusammen sein, wie du es warst, als du jünger warst, du kannst zu meinem Bett kommen und Ich werde sagen: ‚Ich werde dich in der Nähe halten, ich werde dir geben, was du willst.‘ und wir standen auf und er führte mich den Flur hinunter ins Schlafzimmer.
Teil 2
Er griff nach einer meiner Hände, meine andere hielt meine Hose, und sobald er in seinem Zimmer war, zog er seine Jeans und dann sein Höschen aus und fing an, ins Bett zu gehen. In seinem Zimmer gab es kein Licht, nur das Licht vom Flur.
Komm, Howie, zieh dich aus und komm rein.
Als ich in die Decke stieg, griff er nach mir und zog mich zu sich, dann griff er nach unten und senkte meinen Kopf auf seine Brust. Ich fing wieder an, daran zu saugen, als ich spürte, wie sich seine Hand wieder um meinen Penis legte und ihn hin und her zog. Ein paar Minuten später drehte er sich zu mir um, schlang seine Arme um meine Taille und rollte sich auf seinen Rücken, wobei er mich mit sich trug.
Jetzt war ich auf ihm und ich war zwischen seinen Beinen, als er seine Beine spreizte und ich wusste genau, wo mein Schwanz war. Sie spreizte sich noch mehr, griff nach unten, platzierte meinen Schwanz in den Eingang ihrer Muschi, packte dann meine Hüften mit beiden Händen und zog mich zu sich, schlang ihre Beine um mich und hielt mich fest, meinen Penis in ihr.
Beruhige dich einfach, Howie, beruhige dich und genieße unser Zusammensein.
Ich spürte, wie sie anfing, sich zusammenzuziehen, als sie mich festhielt, meinen Schwanz in ihr, dann zog sie sie zusammen, ah, so aufgeregt, mein Schwanz, ihre tiefen Muskeln waren die einzige Bewegung im Raum.
Wir waren völlig still, bewegten uns nicht, tief in ihr und die Emotionen waren perfekt, sie nahmen mich mit. Meine ganze Aufmerksamkeit und Konzentration galt meinem Penis, den ich tief, langsam, sanft, aber fest, immer wieder streichelte.
Dann spannten sich plötzlich alle meine Muskeln an, ich erstarrte, mein Rücken beugte sich vor, tiefer in die Tiefen meiner Großmutter, und ich wurde von einem überschäumenden Gefühl der Befreiung überwältigt, das von den angenehmsten Gefühlen überströmt war, die ich je erlebt hatte. Es war die größte Einzelerfahrung meines Lebens.
Er umarmte mich fest.
War das gut, Howie?
Oh, Oma, es hat sich großartig angefühlt. Ich, äh, weißt du, äh, ich bin es, äh, Sperma, schätze ich. Könnte ich?
Oh, Howie, es war wunderschön. Ich könnte nicht glücklicher sein. Es war dein Sperma, Howie, was du wahrscheinlich ‚Sperma‘ nennst. Es war ein wunderbares, sehr schönes und warmes Gefühl, tief in mir. Danke, du hat mich so glücklich gemacht und sie hielt mich fest.
Ich lag da, sehr glücklich, sehr zufrieden, in ihren Armen, mein Schwanz immer noch in ihr, immer noch hart, ich erkannte, dass es Sex war, es war das verdammte Ding, darüber sprachen alle meine Freunde die ganze Zeit.
Howie, flüsterte er, fühle dich innerlich immer noch hart, warum versuchst du nicht, es ein wenig herauszuziehen, nicht ganz, dann drückst du es zurück und tust es einfach immer und immer wieder.
Ich fing an, das zu tun, was er sagte, und das Gefühl war unglaublich. So genial.
Ja, ja, Howie, das ist wunderschön, oh, ja, ich fühle mich so gut dabei. Fühlt es sich gut für dich an?
Oh, Oma, das ist besser als alles andere. Ich fühle mich wie vor ein paar Minuten, das ist großartig.
Mmm, oh, Howie, geh ein bisschen schneller, Schatz, nur, mmm, ja, großartig, großartig.
Mein Schwanz zitterte und es fühlte sich großartig an, und meine Oma stöhnte und stöhnte vor Freude, als ich sie liebte.
Dann wurde mein Körper wieder gepackt, ich stürzte nach vorne und Ekstase übernahm meinen Körper, als sich mein Schwanz wieder tief in meine Oma entleerte.
Oh, Howie, wie wunderbar, mehr Liebe als du, Liebes, mehr in mir, wie ich das liebe.
Er hielt mich für ein paar Minuten an sich gedrückt, während ich immer noch langsam rein und raus ging, dann rollte er uns herum, so dass er auf mir war, mein Schwanz war immer noch in ihm und er fing an, mich auf und ab zu bewegen, wie er es tat. Ihre Brüste schaukelten im Rhythmus ihrer Bewegungen hin und her.
Es dauerte nicht lange, bis ich meine dritte Ejakulation des Abends erlebte, tief in meiner Großmutter, als sie mich hart nach unten drückte, als ich anfing, mich zu verkrampfen und zu verkrampfen, als der Orgasmus mich überwältigte.
Es schaukelte immer noch langsam hin und her, es fühlte sich immer noch gut an, ich war immer noch hart darin. Sie beugte sich noch mehr vor und ließ ihre großen Brüste auf meinem Gesicht zurück, und ich schaffte es, daran zu saugen, als sie meine Lippen zu einer Brustwarze brachte und mich auf und ab fickte.
Mmm, Howie, ich möchte, dass du noch einmal in mich spritzt, lass mich dich einfach glücklich machen.
Er wiegte sich hin und her, während ich an seinen Nippeln saugte, mein Schwanz war einfach himmlisch.
Oh, ich denke, es wird wieder passieren, fühle ich mich? UHH, UHH, UHH, oh, oh.
Mmm, ja Howie, das ist es, was ich will. Steck all deine Liebe in mich hinein, genau dort, wo ich sie haben will. Fühlt sich gut an, nicht wahr?
Oh ja, das war großartig. Ich kann nicht glauben, dass wir das gemacht haben. Es ist das Beste, was mir je passiert ist.
Er bückte sich und küsste mich sanft auf die Lippen, mein Schwanz immer noch in ihm.
Jetzt kannst du deine Oma sehr glücklich machen und sie stieg von mir ab, klammerte sich an die Kapuze und senkte ihre Fotze auf mein Gesicht.
Howie, kannst du mir deine Zunge in den Arsch stecken? Ich liebe es nur, wenn es mir angetan wird.
Oh ja, ich würde alles lieben, was dich glücklich macht. Obwohl ich so etwas noch nie im Entferntesten getan hatte, machte es mich schon sehr glücklich, ich war bereit, alles für ihn zu tun. Er senkte sich, bis ein paar Schamhaare meinen Mund berührten und blieb genau dort, als ich meine Zunge über seine Muschi leckte und meine Zunge in ihn gleiten ließ und drehte.
Steck deine Zunge in mich und saug mich ein, Howie, das fühlt sich so gut an und als ich das tat, fühlte ich sie zittern und zittern, dann füllte sich mein Mund mit Flüssigkeit, die Säfte mischten sich mit dem größten Teil meines eigenen Spermas.
Mach weiter und schluck Howie, es sind unsere eigenen Liebessäfte, unsere Liebe ist gelungen.
Ich schluckte alles, obwohl einiges auf mein Gesicht und meinen Hals gelangte, aber gleichzeitig fuhr ich fort, es einzusaugen, während ich meine Zunge einführte. Er stöhnte, schüttelte dann erneut und füllte meinen Mund erneut mit Säften. Als ich schluckte, ging es leicht nach unten, während ich weiter saugte, und es bewegte sich in kleinen Kreisen um meinen Mund, dann stöhnte es und mehr Saft floss daraus in meinen Mund.
Dann hob er es ein wenig an und mehr Saft tropfte auf mich und bedeckte mein Gesicht, meinen Hals und meine Haare. Dann setzte er sich neben mich und wir umarmten uns lange. Er flüsterte, dass wir uns putzen müssten, und wir gingen in sein Badezimmer, füllten seine große Wanne mit warmem Wasser, fügten Schaumbadsalz hinzu, und wir gingen beide hinein, seifen uns ein und amüsierten uns, spülten uns dann ab und wuschen uns gegenseitig mit Handtüchern . Ich trocknete mich ab und ging wieder ins Bett, legte meinen Kopf auf ihre Brüste, um nackt in den Armen des anderen zu schlafen. Es war sehr schön.
Wir konnten wirklich nicht ganz schlafen, er weckte mich auf, indem er meinen Schwanz streichelte, und machte das so lange, bis ich wieder ejakulierte. Dann massierte er Sperma über meinen Schwanz und meine Eier und rieb es ein, als wäre es eine spezielle Lotion. Es fühlte sich so gut an, und er musste es in der Nacht vier- oder fünfmal getan haben. Ich war das glücklichste Kind der Welt.
Als wir morgens aufwachten, drückte er mich an seinen warmen, nackten Körper und bedeckte mein Gesicht mit Küssen. Wir standen auf, zogen die Bademäntel an und gingen in die Küche, um zu frühstücken.
Und was ist mit dem Geburtstagsgeschenk, von dem du gesprochen hast, Oma bei dir zu Hause?
Howie, ich habe dir letzte Nacht dein Geschenk gegeben, das war mein Geschenk für dich, Schatz.
Oh, ich dachte, du hättest etwas gemeint. Aber letzte Nacht war die großartigste Nacht, die ich je hatte, ich kann immer noch nicht glauben, dass das alles passiert ist. Es war wirklich großartig, du hast mich so glücklich gemacht mach so was. Ich liebe dich Oma, ich liebe dich so sehr.
Ich liebe dich auch, Howie, ich habe dir letzte Nacht die Liebe meines Körpers geschenkt. Ich wollte uns beide glücklich machen.
Ich werde mich immer an meine glücklichste Nacht erinnern.
Er stand auf, nahm meine Hand und führte mich zurück zu seinem Bett, dorthin, wo wir am Vorabend noch einmal gelebt hatten. Wir verbrachten den größten Teil des Tages zusammen im Bett, nackt unter der Decke, manchmal beim Liebesspiel, manchmal nur beim Kuscheln, immer die Wärme und Präsenz des anderen spürend.
Dann, gegen sechs, zogen wir uns beide an, er bestellte uns eine Pizza zur Lieferung, und wir schauten uns einen Horrorfilm an. Ein Drittel der Pizza kam an und wir aßen es, bis der Film vorbei war. Dann gingen sie wieder zusammen ins Bett.
Noch eine Nacht voller Sex mit meiner Oma. Er hat mir ein paar Mal einen geblasen, ein paar Mal auswärts gegessen, ihn zweimal gefickt und wir sind eingeschlafen, als er mich ein paar Mal mit seiner Hand oder seinem Mund geweckt hat.
Auch wenn mein Penis zu diesem Zeitpunkt ziemlich wund war, würde ich nicht zulassen, dass ein bisschen Schmerz die Freude daran hinderte, die mein Schwanz erlebte.
Wir verbrachten den größten Teil des Sonntagmorgens zusammen im Bett, die meiste Zeit, während ich mit meinem Kopf zwischen seinen Beinen vor ihm lag und mein Schwanz ständig gelutscht wurde.
Nach dem Mittagessen brachte er mich nach Hause und ich ging ins Bett und schlief glücklich und friedlich bis zum nächsten Tag. Das Geschenk meiner Großmutter war das Kostbarste meines Lebens.
Seit meinem fünfzehnten Geburtstag verbrachte ich die Nächte bei meiner Oma, im Bett meiner Oma, und lernte mehr über sie und das Leben.
Danke Sylvia Oma. Ich werde dich ewig lieben.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 28, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert