Vorsprechen Für Pornos Während Der Frühlingsferien

0 Aufrufe
0%


Der zweite Tag begann wie der erste Tag. Ich wurde von einem tastenden Finger geweckt, der mit Gleitmittel bedeckt war. Ich wackelte mit meinem Finger, bis ich stöhnte. Ben zog mein rechtes Bein über seines und bearbeitete seinen Schwanz zu Hause. Inzwischen war ich es gewohnt, mich von ihm ficken zu lassen und uns beide mit seinen Stößen und der zeitgerechten Bewegung meiner Hüften lustvoller zu machen. Ich habe fast hyperventiliert, als er mir bewies, dass er meinen Körper und meine Seele hat. Ich bin seine Hure und er wusste es. Ich drückte meinen Ring um seinen Schwanz, um ihn um ein tiefes Stöhnen zu bitten. Wir haben diese Aktivität auf eine großartige Wissenschaft eingegrenzt, ich habe auf jede Aktion, die Ben initiiert hat, mit einer Antwort geantwortet. Unsere Bewegungen wurden verrückter, als unsere Körper wild auf dem Bett flatterten. Ben biss spielerisch in meine Schulter und warf einen dicken Samenstrang in meinen Arsch. Ich machte mir etwas vor, als ich den weich werdenden Schwanz in mir bewegte. Ich sprühte meinen Samen auf das Bett und wir machten uns bereit für die Jagd.
Der Übergang vom Bett zum Vorhang war eine entzückende Unschärfe. Ich blickte in den Morgenhimmel und unser Fahrer stellte sich vor: Ich bin John Deer Antler. Ihre natürlichen Gesichtszüge wurden von ihren langen schwarzen Zöpfen umrahmt. Als ich erblindete, lehnte ich mich an Ben, damit ich für den Rest des Tages wieder zu Kräften kam. Als wir an der Hütte ankamen, trugen Ben und John unsere Ausrüstung und Vorräte in das Gebäude. Die beiden unterhielten sich hinten in der Kabine, als ich mich auf einen der Sitze setzte und mein Gewehr vor mir hielt. Bald nippten ich und ich an heißem Kaffee und aßen halbmondförmige Frühstücksbrötchen, während wir auf das Tal blickten, das von dem dunklen Berg neben uns beschattet wurde. Um elf Uhr langweilten wir uns beide und konnten aus der kleinen Küche hinter uns kochendes Essen riechen. Ich drehte mich zu mir um und sagte I’ll be back.
Ich saß auf einem Stuhl, als ich Stimmen hörte, die ich aus erster Hand kannte. Ich bog um die Ecke und sah, wie Bens Schwanz im Mund des Mannes auf John ruhte. John streichelte Bens Schwanz, während er daran saugte. Ich fiel schnell unter sie beide und zog Johns Hand aus dem Weg. Ich nahm es in meinen Mund und beide Männer stöhnten laut auf. Ben füllte Johns Mund mit Säften, dann ließ John meinen los. Wir zogen uns alle an, aßen zu Mittag und sagten: Bist du bereit, zur Farm zurückzukehren? wir räumten auf, bevor ein weiteres Wort gesagt wurde. Ich und ich sahen uns an, bevor ich antwortete: Bist du bereit? Ich wusste nicht, was Ben sagte. John sah mich an und sagte Ja.
Rechnung zu Ihrer Verfügung. Ich warf meine Kleider auf den Boden und beugte mich über den Tisch und wartete. John stellte sich hinter mich und stieg in meinen Arsch ein. Ich stöhnte, als John mir seinen Schwanz fütterte. Nachdem er es entfernt hatte, berührten seine Eier für einen Moment meine. Er berührte es erneut und es ging aus. Ich wölbe meinen Rücken und lasse mich von John vollständig mit seinem Schwanz ausfüllen. Ich schwankte rückwärts, als er drückte, um unser gegenseitiges Vergnügen zu beschleunigen. Wir schnappten beide nach Luft, als John seinen Schwanz rein und raus trieb, bis unsere Bewegungen nicht mehr als zwei wilde Bestien waren. John rammte mich erneut und erstarrte, als sein besonderes Geschenk meinen Arsch füllte.
Ich zog mich an, und wir luden zusammen und kehrten zur Farm zurück. Ich ging direkt in die Kabine, duschte und legte mich mit nichts als meinem Bademantel bekleidet auf das Sofa. Ich ignorierte die Geräusche, die ich hörte, als ich den Raum betrat, bis ich eine Hand auf meinem Bein spürte. Eine zweite Hand drückte meinen Hintern. Eine dritte Hand rieb meinen Rücken. Der vierte hob meine Robe hoch und zwei dicke Finger drangen in mich ein. Die Hände fühlten sich großartig an, als jeder meinen Körper massierte. Er wusste, wo er hinsehen musste, da zwei Finger rein und raus gingen. Ich schwebte in den Wogen der Freude, die mir diese Hände und Finger schenkten, als eine Stimme, die ich kannte, den Raum betrat. Das bin ich. Dein Sohn fängt an, eine richtige Schlampe zu werden. Malcolm lächelte und fuhr fort: Halten Sie die Kinder nicht auf, es ist da, um es zu benutzen. Acht Hände hoben mich von der Couch und mein Morgenmantel verschwand. Für eine Sekunde wurde ich an einem Schwanz gezogen, als ich meinen Mund stopfte, zwei weitere Schwänze wurden in beide Hände gelegt, als ich vom Personal gruppenvergewaltigt wurde. Ich erkannte Johns Schwanz in meinem Mund, aber die anderen drei waren neu für mich. Ich kam hart, als der Schwanz in meinem Arsch an meiner Prostata arbeitete. Die Waffe in meinem Mund erstickte mich fast mit einer riesigen Ladung und verschwand dann, als die Waffe in meiner linken Hand in meinen Mund ging und mir ins Gesicht schlug. Der Schwanz in meiner rechten Hand füllte meinen Mund, während der Schwanz in meinem Arsch eine dicke Ladung in mir explodierte. Ich blickte auf und sah das ergraute, lächelnde Gesicht des Ranchers, der sich völlig in den Wehen der sexuellen Befreiung befand.
Ich lag auf der Couch, Malcolm kommentierte: Verdammt, du bist eine verdammte Hure. Dann stand er auf, zog sich aus und legte mich auf den Boden. Sein Schwanz war schon hart, also musste ich die Gallone Sperma in mir benutzen, sein Schwanz arbeitete tief in mir. Er sah mir in die Augen, als ich seinen Schwanz nach Hause schlug. Meine Beine schlangen sich um seinen Rücken und er hob meinen Hintern an, um vollen Zugang zu meinem Körper zu bekommen. Vor dem Entfernen fügte es die Säfte der bereits vorhandenen Ladung hinzu. Als nächstes kam Sean, sein rotes Haar glänzte und er setzte sich und fütterte mich mit seinem Schwanz. Ich war eine Hure und er war mein nächster Mann. Sean schlug mich mit aller Kraft. Meine Beine begannen sich zu verkrampfen, als ich seinen Schwanz fester auf meinen eifrigen Körper drückte. Steve sprang als nächster. Rollte mich über die Anme. zog mich auf die Knie. Er trat in mich ein und ein Mensch wurde zu drei Attraktoren. Ich fühlte das ständige Reiben seines Schwanzes, der mich schlug. Er schlug auf meine, bis seine Eier stöhnten und ich mehr in das Loch meiner Hure spritzte. Matt ließ mir keine Chance zum Atmen. Sein Schwanz setzte mich in Brand, als er hereinkam und ins Haus krachte. Ich schlug auf dem Boden auf, während er mich schlug. Als er fertig war, war ich ein schauderndes Durcheinander. Ich nahm mich in seine Arme und trug mich zum Bett. In unserem Zimmer zog sich Ben aus und zog meine Beine an seine Brust. Es war klar geworden, dass dies seine Lieblingsposition war. Sein Schwanz drang mühelos in mich ein. Er sah auf mich herab und sagte, wie sehr ich eine Schlampe sein müsse, um von acht Typen in einer Bande gefickt zu werden. Seine schmutzige Zunge machte mich noch heißer. Ich wand und wand mich, als er seinen Penis tief in meinen sexuell gefolterten Körper zwang. Ich wollte nichts in meinem Körper als seinen Orgasmus. Ich würde alles für ihn tun, um mich mit Säften zu füllen. Seine tiefe Stimme sah mir noch einmal in die Augen und sagte mir, was ich bereits wusste: Du gehörst für immer mir. Wir brachen alle gemeinsam aus, hüllten uns in unsere Decken und schliefen den Schlaf der Erschöpfung bis zum Morgen.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 16, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert